Für Schüler

Spannende Berufe und tolle Karrierechancen

Rund 130 verschiedene Ausbildungsberufe gibt es im Handwerk. Von technisch anspruchsvoll über kreativ, genussvoll bis hin zu energievoll und umweltbewusst, sie alle sind Zukunftsberufe, in denen tolle Karrierechancen existieren.

Egal, ob du von der Hauptschule, der Realschule oder dem Gymnasium kommst: Im Handwerk stehen dir alle Chancen offen. Aus 130 Ausbildungsberufen kann gewählt werden - da ist bestimmt auch etwas für dich dabei!

Die meisten Berufe werden dual ausgebildet, das bedeutet, die Praxis erlernst du im Ausbildungsbetrieb und bei uns in der Bildungsakademie (überbetriebliche Ausbildung), um die Theorie kümmert sich die Berufschule.

Informationen über Ausbildungsberufe im Handwerk

Wenn du weißt, welche Handwerksberufe für dich in Frage kommen, findest du auf den folgenden Seiten nähere Informationen:

 Alle Berufe auf www.handwerk.de

 Der Ablauf deiner Ausbildung. Der Weg auf der Karriereleiter. Alle Meilensteine auf einen Bick. www.handwerk.de/ausbildung

So findest du heraus, welcher Beruf zu dir passt

Einen ersten Eindruck, welcher der zahlreichen Handwerksberufe zu dir passen könnte, liefert der Berufe-Checker. In dieses Online-Modul gibst du einfach deine Vorlieben und Stärken ein und kannst so sehen, welche Berufe potentiell für dich in Frage kommen.

Zum Berufe-Checker



Berufe kennenlernen auf HANDWERK4YOU

Der beste Weg, einen Beruf kennenzulernen, führt über praktische Erfahrungen. Die Handwerkskammer Magdeburg bietet verschiedene Formen der Berufsorientierung an:

- Persönliches Beratungsgespräch in der Handwerkskammer

- Bildungsmessen im Kammergebiet bspw. auf der HANDERK4YOU

- Berufsorientierung in den Werkstätten des Berufsbildungszentrums der Handwerkskammer

Silke Handschuck
Ausbildungsberaterin

Tel. 0391 6268-181
Fax 0391 6268-110
shandschuck--at--hwk-magdeburg.de



Praktikum oder Lehrstelle finden

Die Handwerkskammer Magdeburg bietet folgende Services, um online nach Praktika oder freien Lehrstellen zu suchen:

Lehrstellenbörse / Praktikumsbörse
Aktuelle Angebote für Praktika und Lehrstellen regionaler Unternehmen

Ausbildungsbetrieb finden - Lehrstellenatlas
Verzeichnis der regionaler Handwerksbetriebe, die ausbildungsberechtigt sind.

Kostenlose App Lehrstellenradar
Die App Lehrstellenradar 2.0 gibt es kostenlos im AppStore. Sie bietet einen Überblick über freie Lehrstellen und Praktikumsplätze bei regionalen Handwerksbetrieben und hat viele praktische Zusatzfunktionen.

Lehrstellenradar_02_200
Handwerkskammer

Projekt PÜSA der Handwerkskammer Magdeburg

"Praxisorientierter Übergang Schule Ausbildung"

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startete das Programm zur "Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten" (BOP) im Jahr 2008 mit einer Pilotphase. Aufgrund der hohen Akzeptanz bei den beteiligten Akteuren konnte das Programm im Juni 2010 bereits vorzeitig verstetigt werden. Bisher wurden Zuschüsse in Höhe von fast 480 Millionen Euro für mehr als 300 Bildungsstätten bewilligt. Mehr als 3000 Schulen sind bundesweit als Kooperationspartner am BOP beteiligt. Damit werden im Zeitraum 2008 bis Sommer 2018 über 1,2 Millionen Schülerinnen und Schüler erreicht. Angesichts der weiterhin hohen Nachfrage wird das Fördervolumen in den kommenden Jahren voraussichtlich auf einem vergleichbar hohen oder höheren Niveau liegen. 
Mehr zum Projekt PÜSA erfahrst du hier .

Julia Möws

Tel. 0391 6268-163
Fax 0391 6268-160
jmoews--at--hwk-magdeburg.de

Logoleiste PÜSA

Projekt „Berufsorientierung für Flüchtlinge (BOF)“

Gemeinsam startete das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Bundesagentur für Arbeit (BA) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) im Februar 2016 die Initiative: „Wege in Ausbildung für Flüchtlinge“, um junge Flüchtlinge gut auf eine Berufsausbildung vorzubereiten. Das Projekt „Berufsorientierung für Flüchtlinge“ ist ein Teil der Initiative und wird aus den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert.

Zielgruppe:

  • Junge Asylberechtiget, anerkannte Flüchtlinge oder Asylbewerber/-innen bis 25 Jahre,
  • die in der Regel einen Integrationskurs, entsprechende schulische Maßnahmen oder vergleichbare Vorbereitungsmaßnahmen absolviert haben,
  • über keine bzw. geringe berufliche Erfahrungen verfügen,
  • die PerjuF-H oder eine vergleichbare Maßnahme durchlaufen haben.
  • Es sind deutsche Sprachkenntnisse in der Regel mindestens auf dem Niveau B1 nachzuweisen.

Laufzeit: vom 21. August 2017 bis zum 24. November 2017

Eine intensive 13-wöchige Berufsorientierung eröffnet Flüchtlingen Wege in eine Berufsausbildung. Dabei werden sie Schritt für Schritt auf eine Ausbildung im Handwerk vorbereitet.

Die „Berufsorientierung für Flüchtlinge“ gliedert sich in Werkstatttage und eine anschließende Betriebsphase.

Im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg finden die Werkstatttage (Vollzeit) in einem zusammenhängenden Zeitraum von 9 Wochen statt. Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, sich intensiv in ein bis drei Berufe einzuarbeiten. Begleitend zu den Werkstatttagen findet ein berufsbezogener Sprachunterricht statt.

Im unmittelbaren Anschluss an die Werkstatttage findet die Betriebsphase statt. Die Teilnehmenden entscheiden sich für einen Ausbildungsberuf, den sie während der Betriebsphase in einem Handwerksbetrieb ausprobieren. Im Arbeitsprozess werden die Sprachkenntnisse weiter vertieft. Die Betriebsphase erstreckt sich über einen zusammenhängenden Zeitraum von 4 Wochen in Vollzeit. Die Teilnehmenden erleben die Arbeitsabläufe hautnah und lernen den Handwerksbetrieb kennen. Die Handwerksbetriebe lernen die potenziellen Auszubildenden kennen.

Anschließend sollen die Teilnehmenden in eine Ausbildung bzw. in eine andere weiterführende Maßnahme vermittelt werden.

Julia Möws

Tel. 0391 6268-163
Fax 0391 6268-160
jmoews--at--hwk-magdeburg.de

Logoleiste PÜSA

Girls'Day - Ein Zukunftstag für Mädchen

Am Girls'Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind.

Auch das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg ermöglicht den Mädchen am Girls'Day einen Einblick in die Ausbildungsstätten sowie Ausbildungsberufe:

  • Metallbauer
  • Maler und Lackierer
  • Tischler
  • Elektrotechniker und
  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Gemeinsam mit den Auszubildenden können die Mädchen einen Ausbildungstag in modern eingerichteten Fachwerkstätten erleben und an den unterschiedlichsten Arbeitsaufgaben mitwirken. Bei der Umsetzung der Arbeitsaufgaben stellen sie ihr Geschick selbst unter Beweis. Die Auszubildenden im Berufsbildungszentrum geben wertvolle Informationen, Hinweise und Empfehlungen für die eigene Berufswahl. Insgesamt erwartet die Mädchen ein interessantes Tagesprogramm.

Der nächste Girls'Day findet im April 2018 statt. Anmeldung zum Girls'Day sowie weitere Informationen unter www.girls-day.de .

Julia Möws

Tel. 0391 6268-163
Fax 0391 6268-160
jmoews--at--hwk-magdeburg.de