Handwerk begrüßt Einigung der Koalitionsparteien

Die Handwerkskammern in Sachsen-Anhalt begrüßen die Einigung der Koalitionsparteien und die Aufnahme diverser Forderungen des Handwerks in den Koalitionsvertrag.

 „Wir freuen uns, dass es eine Meistergründungsprämie geben soll und versprechen uns davon Impulse für nachhaltige Gründungen und Betriebsübernahmen im Handwerk“, sagten die Präsidenten der Handwerkskammern Halle und Magdeburg, Thomas Keindorf und Hagen Mauer.

Positiv wertet das Handwerk außerdem, dass die neue Regierung sich für die Vorverlagerung der Sozialversicherungsbeiträge einsetzen, die übermäßigen Belastungen des Handwerks durch den Rundfunkbeitrag abmildern und die Entbürokratisierung voranbringen will.

„Nach Vertragsunterzeichnung erwarten wir eine konstruktive Abarbeitung der Punkte im Koalitionsvertrag. Wir werden die Umsetzung kritisch begleiten“, so die Kammerpräsidenten.



Therese Klette-Schrills
Referentin für Volkswirtschaft und Statistik

Tel. 0391 6268-275
Fax 0391 6268-110
tklette--at--hwk-magdeburg.de