Handwerkskammer reicht Weiterbildungsstipendium aus

Mitteilung an die Medien

Bis zu 7.200 Euro erhalten die Stipendiaten im Programm „Begabtenförderung berufliche Bildung“. Wer seine Ausbildung mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossen hat und sich weiterbilden will, sollte sich jetzt bewerben: Bei der Handwerkskammer Magdeburg sind derzeit noch Plätze frei. 

Hier die wichtigsten Fragen und Antworten: 

Wer kann gefördert werden?

Begabte Absolventen einer Lehre, die nicht älter als 24 Jahre sind, die die Gesellenprüfung mit besser als „gut“ abgeschnitten haben, oder besonders erfolgreich an einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb teilgenommen haben, oder die vom Betrieb vorgeschlagen werden. 

Was wird gefördert?

Durch Zuschüsse werden anspruchsvolle fachbezogene berufliche oder berufsübergreifende Weiterbildungen gefördert, aber auch Maßnahmen, die der Entwicklung fachübergreifender und allgemeiner beruflicher oder sozialer Kompetenzen oder der Persönlichkeitsbildung dienen. Förderungsschwerpunkte sind auch Intensivsprachkurse im Ausland und Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung. 

Wie hoch und wie lange wird gefördert?

Über drei Jahre hinweg können Zuschüsse von jährlich bis zu 2.400 Euro für die Finanzierung berufsbegleitender Weiterbildung gezahlt werden. Es ist ein Eigenanteil an den Kosten von 10 Prozent je Fördermaßnahme zu tragen. 

Wo kann man sich bewerben?

Wer die Bedingungen erfüllt, kann sich zur Aufnahme in das Förderprogramm bei der Handwerkskammer Magdeburg bewerben. Den Antrag zur Aufnahme in das Förderprogramm, den Antrag zur Förderung einer Weiterbildungsmaßnahme sowie die jeweiligen Erläuterungen zu den Antragsformularen findet man auf der Internetseite der Handwerkskammer: http://www.hwk-magdeburg.de/weiterbildungsstipendium 

Ansprechpartnerin: Yvonne Eulenstein, Tel. 0391 6268-117,
E-Mail yeulenstein@hwk-magdeburg.de 

Archivfoto: Handwerkskammer Magdeburg 2017