Inklusionspreis für die Wirtschaft 2018

In der Wirtschaft und im Handwerk werden Menschen mit Behinderung beschäftigt. Mit Blick auf die demografischen Herausforderungen setzen immer mehr Betriebe auf Inklusion. Der Inklusionspreis stellt diese hervorragenden Beispiele unternehmerischer Praxis bei der Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen einer breiten Öffentlichkeit vor und lädt zum Nachahmen ein.

Initiatoren des Preises sind die BDA, das UnternehmensForum, die Bundesagentur für Arbeit und die Charta der Vielfalt. Die Schirmherrschaft hat erneut die Bundesarbeits-ministerin, Frau Andrea Nahles, übernommen. Bewerben können sich Unternehmen und Betriebe jeder Größe bis zum 15. Oktober 2017 unter dem Stichwort "Inklusionspreis" beim UnternehmensForum einzureichen.

Unter Downloads finden Sie den Bewerbungsbogen zum Inklusionspreis. Mehr Informationen und den Wettbewerbsflyer finden Sie unter: www.inklusionspreis.de.

"Bohrma Maschinenbau" aus Fulda erhielt den Inklusionspreis der Wirtschaft 2016 (Kategorie: Kleines Unternehmen). Bohrma stellt Komponenten fuer Bohrsysteme her.
zeichensetzen Medienagentur / Harms
"Bohrma Maschinenbau" aus Fulda erhielt den Inklusionspreis der Wirtschaft 2016 (Kategorie: Kleines Unternehmen). Bohrma stellt Komponenten fuer Bohrsysteme her.

Downloads: