Handwerkskammer Magdeburg

Matthies (28 Jahre)

Heimatort:
auf Wanderschaft seit:
Gewerk:

-
seit zwei Jahren
Tischler







Warum hast du dich für die Wanderschaft entschieden?

Ich wollte Arbeit und Reisen miteinander verbinden. Fremde Kulturen und die Natur haben mich schon immer fasziniert. Verreist du normal in ein anderes Land, bleibst du immer ein Tourist. Das ändert sich erst, wenn du dort arbeitest und lebst. Das war mein Ziel. Der Gedanke auf der Straße zu leben mit nur wenig Hab und Gut, das hat mich auch fasziniert.

Was braucht man um auf Wanderschaft zu gehen?

Vor allem Weltoffenheit und Neugierde.

Besonderheiten deiner Kluft:

Was man als Besonderheit bezeichnen kann, sind die Knöpfe auf meiner Weste. Traditionell sind es nämlich acht, die symbolisch für einen acht Stunden Tag stehen. Damals war diese Arbeitszeit noch nicht üblich. Es ist ein Statement für gute Arbeitsbedingungen. In vielen Berufsfeldern werden Menschen noch heute ausgebeutet. Ich möchte deshalb Solidarität gegenüber anderen Berufen zeigen. Ich gehe noch einen Schritt weiter. An meiner Weste trage ich nur sechs Knöpfe. Das bedeutet nicht, dass ich keine Lust habe zu arbeiten, sondern dass ich auf das Thema aufmerksam machen möchte.

Wo kommst du her und wo treibt es dich als nächstes hin?

Im Winter 2016 war ich für drei Monate in Nepal, dort habe ich bei einem „Wasserprojekt“ mitgearbeitet. Das war eine spannende und „entspannte“ Erfahrung, die Menschen dort ticken einfach anders – man ist viel gelassener. Die Materialien sind teuer im Gegensatz zur Arbeitszeit und das Handwerk besitzt noch viel Handarbeit. Das war auf jeden Fall eine spannende Erfahrung.

Aktuell habe ich in Magdeburg in einem „Hausprojekt“ Interessierten das Tischlerhandwerk gezeigt. Als nächstes geht es nach Hamburg. Ich habe dort schon einen Kontakt für die nächste Arbeit.

Was sollte man noch über die Wanderschaft wissen?

Der größte Schatz ist die Zeit, die man hat. Freie Zeiteinteilung ist einfach ein Luxus. Sei bereit ins Ausland zu gehen, diese Erfahrungen sind wertvoll.

Was planst Du nach der Wanderschaft?

Jetzt habe ich noch ein Jahr vor mir. Aber mein Plan für danach lautet derzeit Lehramtsstudium als Berufsschullehrer.

Susann John

Tel. 0391 6268-394
Fax 0391 6268-110
sjohn--at--hwk-magdeburg.de



2017-12-06-Wandergeselle-Matthies (2)
Handwerkskammer Magdeburg