Neue Landesregelungen zur Investitionsförderung in Kraft

Die neuen Landesregelungen für die Investitionsförderung in Sachsen-Anhalt (Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ - GRW) sind in Kraft. Die Schwerpunkte:

  • größere Anreize für Investitionen bereits ab 30.000 Euro durch höhere Basisförderung,
  • vereinfachte Bonus-Regelungen,
  • höherer Bonus bei Tarifbindung oder mindestens tarifgerechter Entlohnung,
  • Unterstützung bei Unternehmensnachfolge sowie bei Investitionen in Forschung und Entwicklung,
  • strengere Regeln bei Betriebsverlagerungen sowie
  • Ausweitung der Fördermöglichkeiten für Kommunen und Landkreise.

Im Doppelhaushalt 2017/18 stehen für die GRW nationale Mittel (Bund und Land) in Höhe von 98,9 Millionen Euro (2017) bzw. 108,4 Millionen Euro (2018) zur Verfügung. Hinzu kommen EU-Mittel in Höhe von rund 230 Millionen Euro für die gesamte Strukturfondsperiode 2014-2020.

Weitere Informationen zu den neuen GRW-Landesregelungen gibt es auf den Internetseiten der Investitionsbank sowie unter der kostenfreien Förder-Hotline 0800 56 007 57.