Handwerkskammer Magdeburg

Viele Besucher im Haus des Handwerks

550 Besucher haben am 28.06.2014 das Haus des Handwerks in Magdeburg besichtigt. Der Dienstsitz der Handwerkskammer, das „Haus des Handwerks“ in der Magdeburger Gareisstraße 10, öffnete seit seiner Wiedereröffnung im Jahr 2012 regelmäßig die Türen für interessierte Besucher.

Im Mittelpunkt des Interesses standen vor allem die historischen Gebäudeteile: die Sandsteinfassade und hier speziell die prunkvolle Nordseite mit dem Venezianischen Fenster, das Eingangsportal mit schmiedeeisernem Gitter und den Initialen der Erbauerin Selma Rudolph, die einzige noch erhaltene Stuckdecke im Eingangsbereich, das Meisterzimmer, der Handwerkerfries und der Veranstaltungssaal im Erdgeschoss sowie das Treppenhaus mit historischem Glasdach im Jugendstil. Aber auch die neuen Gebäudeteile – unter anderem der Empfangsbereich und das Staffelgeschoss - wurden interessiert begutachtet.

Nach umfangreicher Sanierung hatte die Handwerkskammer das Haus im Oktober 2012 bezogen. 1902 als Familienwohnsitz vom Wiesbadener Architekten Alfred Schellenberg errichtet und im Krieg stark zerstört, hatte das Gebäude von 1954 bis 1991 als Kulturhaus des Handwerks gedient und bis zum Beginn der Sanierung im Jahr 2010 leer gestanden.

Auch die Gaststätte „Selma & Rudolph Restaurants“ im Souterrain beteiligte sich am „Tag der offenen Tür“. Sie eröffnete am 1. November 2013 und knüpft an die langjährige gastronomische Tradition des Hauses an. Von 1957 bis 1991 war das „Haus des Handwerks“ eine sehr beliebte Gaststätte mit vielen Veranstaltungsräumen und Hotelbetrieb. Besucher konnten sich am „Tag der offenen Tür“ über das Gaststättenkonzept informieren und die Lieferanten der Gaststätte kennenlernen, denn im „Selma & Rudolph“ werden fast ausschließlich regionale Produkte verwendet.

Romy Meseberg

Stellvertretende Hauptgeschäftsführerin

Gareisstraße 10
39106 Magdeburg
Tel. 0391 6268-123
Fax 0391 6268-110
rmeseberg--at--hwk-magdeburg.de