Musikinstrumentenbauer
Handwerkskammer Magdeburg

BMWi-Informationsreise "Musikinstrumente"

Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms wird im November eine Informationsreise für Einkäufer und Entscheider aus Polen, Tschechien, Österreich und der Schweiz durchgeführt mit Veranstaltungen am 06.11. und 08.11.2018 in Nürnberg und Markneukirchen, auf denen sich deutsche Musikinstrumentenbauer präsentieren können.

Musikinstrumente aus Deutschland werden weltweit sehr geschätzt. Ihre hohe Qualität ist vor allem für Berufsmusiker und Instrumentenhändler ein wichtiges Kaufkriterium.

Um Musikinstrumentenbauern aus Deutschland den Einstieg in die Märkte in Polen, Tschechien, Österreich und der Schweiz zu erleichtern, werden zwei Informations- und Präsentationsveranstaltungen am 6. November in Nürnberg und 8. November in Markneukirchen durchgeführt, auf denen die Betriebe Einkäufer und Entscheider aus den vier Nachbarländern kennenlernen und ihre Instrumente vorstellen können. Zu den Experten aus dem Ausland werden Berufsmusiker, Musikinstrumentenverleiher, Orchestereinkäufer, Musikinstrumentenhändler und Orchesterleiter sowie Vertreter aus Musikschulen, Hochschulen, Akademien und Orchestern gehören. Die Programme beider Veranstaltungen finden Sie in den beigefügten Unterlagen.

Die Veranstaltungen sind Bestandteil einer Informationsreise für ausländische Entscheidungsträger aus den genannten Ländern, die im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms durchgeführt wird. Ziel des Vorhabens ist es, das Potenzial des deutschen Musikinstrumentenbaus zu präsentieren und die deutschen Anbieter beim Einstieg in die vier Märkte sowie dem Aufbau von Geschäftskontakten gezielt zu unterstützen.

Organisiert wird die Reise von Bayern Handwerk International in Kooperation mit den deutschen Auslandshandelskammern in Polen, Tschechien, Österreich und der Schweiz sowie den Handwerkskammern Chemnitz und Frankfurt-Rhein-Main, dem Bundesinnungsverband für das Musikinstrumentenhandwerk, den südlichen Innungen, Betrieben des Musikwinkels in Sachsen sowie dem ZDH.

Die Teilnahme ist kostenfrei möglich. Anmeldungen können bis zum 13. Juli bei Bayern Handwerk International erfolgen. Weitere Auskünfte erteilen:

Bayern Handwerk International
Edith Böhm; Yvonne Jausovec
T: +49 911/ 586856-30; -21
e.boehm@bh-international.de
y.jausovec@bh-international.de

Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern bei der Hwk Frankfurt-Rhein-Main
Heike Schulz
T: +49 69/ 97172-266
schulzh@hwk-rhein-main.de

Handwerkskammer Chemnitz
Andrea D' Alessandro
T: +49 371/ 5364-203
a.dalessandro@hwk-chemnitz.de

Doreen Griesche
Betriebswirtschaftliche Beraterin

Tel. 0391 6268-214
Fax 0391 6268-110
dgriesche--at--hwk-magdeburg.de