Coronavirus: Maßnahmen der Handwerkskammer Magdeburg

Mitteilung an die Medien

Um die Ausbreitung des Coronavirus im Land zu erschweren und Handwerksbetriebe zu unterstützen, hat die Handwerkskammer Magdeburg heute folgende Maßnahmen beschlossen: 

Berufsbildungszentrum (Harzburger Straße 13): Im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer findet bis einschließlich 13. April kein Lehrbetrieb statt. Das betrifft sowohl die Überbetriebliche Lehrunterweisung als auch die Fort- und Weiterbildung. Auch die für den 26.3. geplante Veranstaltung zum Girls’Day entfällt. Es wird darum gebeten, vorerst von nicht zwingend notwendigen Besuchen im Haus abzusehen. Telefonisch und per Mail sind alle Geschäftsbereiche zu erreichen. Informationen und Ansprechpartner sind auf der Internetseite www.bbz-bildung.de zu finden. 

Haus des Handwerks (Gareisstraße 10): Es wird darum gebeten, vorerst von nicht zwingend notwendigen Besuchen im Haus abzusehen. Telefonisch und per Mail sind alle Geschäftsbereiche zu erreichen. Die Beratung geht weiter. Informationen und Ansprechpartner sind auf der Internetseite www.hwk-magdeburg.de zu finden. 

Beratung in den Regionen: Sämtliche Beratersprechtage in den Regionen sind bis einschließlich 13. April abgesagt. Die Betriebsberater der Handwerkskammer beraten vorerst telefonisch oder per E-Mail. 

Hotline: Für von der Corona-Krise betroffene Handwerksbetriebe hat die Handwerkskammer die Hotline 0391 62680 eingerichtet. Sie ist montags bis donnerstags zwischen 7.30 und 16.30 Uhr und freitags zwischen 7.30 und 13 Uhr erreichbar. 

Website: Unter www.hwk-magdeburg.de/corona hat die Handwerkskammer die wichtigsten Fragen und Antworten für Handwerker zusammengestellt.

Anja Gildemeister
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0391 6268-157
Mobil 0151 46160453
Fax 0391 6268-110
presse--at--hwk-magdeburg.de

Downloads: