Handwerkskammer Magdeburg ehrt Obermeister

Mitteilung an die Medien

Die Handwerkskammer Magdeburg hat Obermeisterinnen und Obermeister aus dem Amt verabschiedet und neue Obermeister ernannt. 

„In der Handwerksorganisation ist der Beitrag der Ehrenamtlichen absolut unverzichtbar. Viel Kraft und Zeit sind erforderlich, um die Aufgaben eines Obermeisters zu erfüllen. Viele üben dieses Ehrenamt über Jahre und Jahrzehnte mit vollem Einsatz aus. Umso mehr muss man ihr Engagement würdigen“, sagte Handwerkskammer-Präsident Hagen Mauer während der Meisterfeier am 14. April in Magdeburg. 

Aus dem Amt verabschiedet wurden: 

•           Harald Metscher, Bäckerinnung der Kreise Wanzleben und Oschersleben

•           Andreas Behnke, Metallbauer Innung Magdeburg

•           Ralf Rosenmeier, Innung Sanitär, Heizung und Klima Aschersleben-Staßfurt

•           Ulrike Galke-Carl, Innung Gold- und Silberschmiede

•           Monika Friedrich, Innung des Friseurhandwerks, Sitz Halberstadt 

Zum Obermeister ernannt wurden: 

•           André Siesing, Metallbauer Innung Magdeburg

•           Oliver Kantelhardt, Innung des Friseurhandwerks, Sitz Halberstadt 

Die Obermeister sind die Vorsitzenden der Innungen. Ehrenamtlich vertreten sie die Interessen der einzelnen Gewerke in ihrer Region. Im Handwerkskammerbezirk Magdeburg gibt es derzeit 102 Innungen. 

BU: v. l. Präsident Hagen Mauer, Obermeister Oliver Kantelhardt, Obermeister André Siesing, Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Harald Metscher (aus dem Amt verabschiedet), Hauptgeschäftsführer Burghard Grupe

Bildquelle: Handwerkskammer Magdeburg