Handwerkskammer verleiht Diamantene Meisterbriefe

Mitteilung an die Medien

Bei einer Festveranstaltung im Haus des Handwerks hat die Handwerkskammer Magdeburg heute Diamantene Meisterbriefe an 14 Handwerksmeister verliehen. 

Handwerkskammer-Vizepräsident Adelbert Neuling sagte: „Der Meisterbrief bürgt für hohe Qualität bei handwerklichen Produkten und Dienstleistungen. Er sorgt dafür, dass exzellente berufliche Bildung auch in Zukunft im Handwerk an die nächste Generation weitergegeben werden kann. Der Meisterbrief steht für fundierte und umfassende Ausbildung: ohne Meister keine Lehrlinge. Er legt die Grundlage für Betriebsgründungen, die nicht schon nach kurzer Zeit wieder vom Markt verschwinden, sondern die nachhaltig sind: Das stabilisiert die Wirtschaft als Ganzes und die Gesellschaft. Und der Meisterbrief dient der Vorsorge in gefahrengeneigten Tätigkeiten und damit dem Schutz der Verbraucher. Meisterhaftes Handwerk, das brauchen wir auch in Zukunft. Deshalb begrüßt das Handwerk alle Bemühungen, die die Meisterqualifikation stärken wollen.“ 

Folgende Personen erhielten heute den Diamantenen Meisterbrief: 

Bäckermeister Horst Lehmann aus Magdeburg
Bäckermeister Walter Stephan aus Drackenstedt
Bäckermeister Manfred Viehweg aus Magdeburg
Fleischermeister Dieter Dänicke aus Schönebeck
Friseurmeister Rolf Lange aus Klötze
Malermeister Erich Bierstedt aus Magdeburg
Malermeister Günter Dieckmann aus Magdeburg
Malermeister Gregor Flüge aus Magdeburg
Malermeister Hans-Joachim Willcke aus Halberstadt
Meister des Kraftfahrzeughandwerks Wolfgang Beutler aus Magdeburg
Schornsteinfegermeister Karl-Heinz Kiel aus Gardelegen
Schornsteinfegermeister Kuno Corodonnoff aus Möser
Stellmachermeister Friedrich Bremert aus Quedlinburg
Tischlermeister  Werner  Erdmann aus Ballenstedt 

Den Diamantenen Meisterbrief erhalten Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, die vor 60 Jahren vor der Handwerkskammer Magdeburg ihre Meisterprüfung abgelegt haben und/oder ihren Betriebssitz im Kammergebiet der Handwerkskammer Magdeburg hatten oder haben. Die Urkunde wird auf Antrag verliehen. Ansprechpartnerin dafür ist Karin Abel, Telefon 0391 6268 271, E-Mail kabel@hwk-magdeburg.de. Die nächste Festveranstaltung ist für Juni 2018 geplant. 

Foto: Handwerkskammer Magdeburg
Einzelfotos stellen wir auf Anfrage gern zur Verfügung.