HWK-Statement zur Bundestagswahl 2021

Mitteilung an die Medien

Am Sonntag, 26. September 2021, wird in der Bundesrepublik ein neuer Bundestag gewählt. Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung und als maßgebliches Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ. Hier wird der politische Kurs der kommenden vier Jahre bestimmt.

Folgend dazu ein Statement von Burghard Grupe, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Magdeburg:

"In den kommenden Jahren braucht es eine Politik, die unsere Betriebe entlastet und stärkt. Die nächste Bundesregierung muss sicherstellen, dass Steuern zu verkraften sind, Sozialbeiträge nicht weiter ansteigen und Bürokratie unsere Handwerkerinnen und Handwerker nicht erdrückt. Ein zentrales Zukunftsthema für das Handwerk ist die Fachkräftesicherung über berufliche Ausbildung. Die Politik muss ihren Fokus noch stärker darauf lenken und der Berufsausbildung eine finanzielle Wertschätzung gleichwertig zum akademischen Bereich entgegenbringen. Wir fordern außerdem, dass die Digitalisierung vorangetrieben und Nachhaltigkeit gestaltet wird."

Anja Gildemeister
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0391 6268-157
Mobil 0151 46160453
Fax 0391 6268-110
presse--at--hwk-magdeburg.de



Burghard Grupe Porträt
Handwerkskammer Magdeburg