Webbanner-MDR-Themenwoche-1440x488px
viperagp/Adobe stock

MDR-Themenwoche zum Handwerk auf allen Kanälen

Mitteldeutscher Rundfunk berichtet online, im TV und via Radio über das Handwerk

Vom 18. bis 23. Oktober 2021 widmen sich die Redaktionen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) auf Inititiative der Handwerkskammern im Rahmen einer umfangreichen Themenwoche dem Handwerk in Mitteldeutschland.

Beleuchtet werden u.a. Zukunftsfragen, Nachwuchsgewinnung, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Zu Wort kommen dabei auch Betriebe aus dem Handwerkskammerbezirk Magdeburg. Alle Sendungen stehen danach in der Mediathek, Audiothek und online zur Verfügung.

Folgend eine Übersicht zu allen Sende- bzw. Erscheinungsterminen:

  • Montag,
     18.10.2021,
     vorauss. 22:10 Uhr
    • Fakt ist! aus Erfurt
      • Diskussionsrunde zu Handwerksthemen / konkretes Sendungsthema in Planung, wird aktuell in der Woche vor der Sendung finalisiert.
  • Dienstag,
     19.10.2021,
     20:15 Uhr
    • Wirtschaftsmagazin MDR Umschau
      • Beitrag aus der Reihe „Nachfolger gesucht“, in der Unternehmer vorgestellt werden, die keinen Nachfolger finden. Hier: Eine traditionsreiche Kunst-Schmiede im Familienbesitz aus Bad Muskau sucht Nachfolger/in
  • Samstag,
     23.10.2021,
     19:50 Uhr
    • Quizsendung Quickie
      • Auf dem Ratestuhl in Magdeburg nehmen Handwerkerinnen und Handwerker aus Mitteldeutschland Platz
  • Montag bis Donnerstag,
     18. – 21.10.,
     jeweils 19:50 Uhr
    • MDR Vorabend
      • „Zeigt uns eure Welt“: Das MDR JUMP Morgenteam Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde begleitet Handwerkerinnen und Handwerker aus Mitteldeutschland in ihrem Arbeitsalltag
  • Montag bis Freitag,
     18. – 22.10.,
     jeweils 19 Uhr
  • Montag bis Freitag,
     18. – 22.10.,
     jeweils 19:30 Uh
    r
    • MDR Aktuell
      • Handwerksthemen im Rahmen der tagesaktuellen Berichterstattung
  • Montag bis Freitag,
     18. – 22.10.,
     jeweils 14
    • MDR um 2
      • 5-Teilige Wochenserie Handwerk in Mitteldeutschland: mit Fassbauer, Drechsler, Instrumentenbauer, Schnitzer (Problematik Plagiate) & Schießscheibenbauer (für Schützenfeste)
  • Porträts junger Handwerkerinnen und Handwerker
  • Datenpaket für das ganze Sendegebiet (Nachwuchs für das Handwerk, Verdienstmöglichkeiten, Ranking der Handwerksbetriebe, Qualifikationsmöglichkeiten ect.)
  • Social-Media Begleitung der verschiedenen Angebote auf den Seiten des MDR in diversen Netzwerken
 

Interview mit MDR-Intendantin Karola Wille



Mitte Oktober widmen sich die Redaktionen des MDR im Rahmen einer umfangreichen Themenwoche dem Handwerk in Mitteldeutschland. Beleuchtet werden Zukunftsfragen, Nachwuchsgewinnung, aber auch Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Aber warum eigentlich gerade das Handwerk?

In einem kurzen Interview im Namen der Kammern in Sachsen, Sachsen-Anhalt beantwortet Prof. Dr. Karola Wille, seit 2011 Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks, drei Fragen dazu.

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK Prof. Dr. Karola Wille Prof. Dr. Karola Wille, Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks © MDR/Kirsten Nijhof, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im MDR-Zusammenhang bei Nennung "Bild: MDR/Kirsten Nijhof" (S2+), MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463 Schlagwort(e): Porträt, Portrait, 2021
MDR/Kirsten Nijhof
Prof. Dr. Karola Wille Prof. Dr. Karola Wille, Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks.

Wille: "Das Handwerk ist für mich sowohl wichtiges Rückgrat der Gesellschaft und zugleich lebensnotwendiger Teil des Alltags von zig Millionen Menschen. Ich persönlich freue mich jedes Wochenende über meinen guten Bäcker."
„In unserer Themenwoche werfen unsere Redaktionen einen intensiven Blick auf das Handwerk in Mitteldeutschland, über alle Ausspielwege hinweg: im MDR Fernsehen, im Radio und in unseren Online-Angeboten. Unser Ziel ist es, ein möglichst facettenreiches Bild zu zeichnen, informativ, aber auch unterhaltsam. Ein besonderes Augenmerk: Zukunftsfragen des Handwerks - Nachwuchsgewinnung, Digitalisierung, Umweltschutz, aber auch Forderungen nach der Gleichstellung von Meisterbriefen mit Studienabschlüssen.

Die TV-Länder-Journale und MDR-Radioprogramme für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen produzieren Wochenserien, die sich mit den Herausforderungen des Handwerks vor Ort beschäftigen. Die MDR-Talk-Formate „Fakt ist!“ im Fernsehen und „Dienstags Direkt“ laden zu spannenden Diskussionen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Handwerk und Politik. Wir möchten mit den unterschiedlichen Angeboten alle Zielgruppen ansprechen.“
„Der MDR hat den Auftrag, die vielfältigen Lebenswirklichkeiten der Menschen in Mitteldeutschland abzubilden, dazu gehören selbstverständlich auch zentrale wirtschaftliche Aspekte und natürlich auch das Handwerk als unverzichtbare Säule des Mittelstands. 

Mit dem neuen crossmedialen „Team Wirtschaft“ im MDR bündeln wir die Kompetenzen aus vielen Redaktionen, um noch mehr journalistische Kraft für exklusive Informationen, inhaltliche Tiefe und investigative Recherchen zu haben. Wir wollen alle Altersgruppen ansprechen und Wirtschaftsthemen erfühl- und erlebbar machen. Wir berichten daher auch regelmäßig über Herausforderungen und Themen in den Kammerbezirken und den einzelnen Betrieben. Ich bin überzeugt, dass das Handwerk im MDR gut sichtbar ist und kritisch konstruktiv begleitet wird.“
 


Meinungsbarometer "MDRfragt"  sucht Handwerksbetriebe



Im Hinblick auf die Themenwoche sucht der MDR noch Teilnehmer für eine Online-Befragung, um die aktuelle Situation des Handwerks in der Region noch besser einschätzen und über aktuelle Probleme und Herausforderungen berichten zu können.

Der Mitteldeutsche Rundfunk möchte in der Umfrage unter anderem wissen, wie es um qualifzierte Mitarbeiter und Azubis im Betrieb steht, welche Auswirkungen Corona hat oder hatte, wie Betriebe über die Digitalisierung im Handwerk denken und wie es um die Meinungen zur Meisterpflicht und praxisnahen Studiengängen für Handwerksberufe steht.

Mehr Infos dazu finden Sie auf MDR.de.

Hier gehts zur Umfrage 

Anja Gildemeister
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0391 6268-157
Mobil 0151 46160453
Fax 0391 6268-110
presse--at--hwk-magdeburg.de