Mitmachen beim Zukunftstag

Mitteilung an die Medien

Hobel statt Hefter, Fräse statt Füller, Schraubstock statt Schulbank – am 28. März 2019, dem bundesweiten Girls'Day, können Mädchen ab der 5. Klasse echte Betriebsluft schnuppern. Die Handwerkskammer Magdeburg ruft die Handwerksbetriebe der Region zur Beteiligung auf. 

„Der Mädchen-Zukunftstag vermittelt praktische Erfahrungen in Berufen, in denen bisher nur wenige Frauen arbeiten. Durch Ihr Engagement beim Girls'Day 2019 fördern Sie den weiblichen Nachwuchs im Handwerk. Unterstützen Sie Mädchen und junge Frauen bei ihrer Berufswahl und wecken Sie Talente“, sagt Handwerkskammer-Präsident Hagen Mauer. 

Handwerksunternehmer tragen ihre Girls'Day-Aktion im Internet unter www.girls-day.de ein. Mädchen, Eltern und Lehrkräfte können die Angebote dann dort abrufen. 

„Der GirlsDay leistet einen wichtigen Beitrag zur Berufsorientierung von Schülerinnen, er eröffnet jungen Frauen neue Perspektiven für ihre berufliche Zukunft und er stellt für Unternehmen den Kontakt zum motivierten Nachwuchs her“, so Hagen Mauer. 

Übrigens: Am 28. März findet gleichzeitig der Boys'Day, der Jungen-Zukunftstag statt. So ist sichergestellt, dass sich Jungen und Mädchen gleich-berechtigt über ihr zukünftiges Berufsfeld informieren können. Informationen dazu gibt es unter www.boys-day.de im Internet. 

Ansprechpartnerin bei der Handwerkskammer für den Mädchen- und Jungen-Zukunftstag ist Stefanie Garbe, Tel. 0391 6268-154, E-Mail sgarbe@hwk-magdeburg.de .

Anja Gildemeister
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0391 6268-157
Fax 0391 6268-110
presse--at--hwk-magdeburg.de

Download: