Steuern Finanzen Geld Symbolbild Webbanner 2022
v.poth - stock.adobe.com

Sachsen-Anhalt senkt Zinsen für Darlehen

Bessere Konditionen für Darlehen aus Mittelstands- und Gründerfonds

Sachsen-Anhalt senkt die Zinsen für Darlehen aus dem Mittelstands- und Gründerfonds. Die zinsgünstigen Darlehen sollen unter anderem dabei helfen, Aufträge vorzufinanzieren, in Maßnahmen für mehr Energieeffizienz oder in ein modernes Warenlager zu investieren, teilt das Wirtschaftsministerium des Landes Sachsen-Anhalt mit.

So sinkt etwa beim Mittelstandsdarlehen der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) bei einer Finanzierungssumme von bis zu drei Millionen Euro der effektive Zins von 1,95 auf 0,95 Prozent p. a. (Rating: 1-5, max. Laufzeit: 15 Jahre, max. Zinsbindung: 10 Jahre). Für ein IB-Bau- und Modernisierungsdarlehen sinkt der Zinssatz von 1,45 auf 0,95 Prozent. (Rating: 1-14, max. Laufzeit: 20 Jahre: max. Zinsbindung: 5 Jahre).

Darüber hinaus unterstützt das Land mit dem IB-Gründungsdarlehen auch erfolgversprechende Geschäftsideen. Wer in Krisenzeiten gründet oder eine Nachfolge antritt, wird mit zinsgünstigen Darlehen beim Schritt in die Selbständigkeit begleitet, heißt es weiter in der Mitteilung vom 3. Juni.

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt setzt die Programme für das Land um und berät landesweit an elf Standorten. Termine können unter der kostenfreien Hotline vereinbart werden.

Mehr Informationen:

Investitionsbank Sachsen-Anhalt

Kostenfreie Hotline: 0800 56 007 57