Berufsorientierung-Webbanner-1440x488
Handwerkskammer Magdeburg

Tausche Schulbank gegen Werkbank

Projekt "Praxisorientierter Übergang Schule Ausbildung" im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg

Im Oktober und November 2020 nahmen erneut Schüler*innen der August Francke Gesamtschule sowie der Thomas Mann Gemeinschaftsschule am Projekt „Praxisorientierter Übergang Schule Ausbildung“ im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg teil.

Die Jugendlichen probierten sich in jeweils zwei Handwerksberufen aus, die sie interessierten.

Zur Auswahl standen die Bereiche Metallbau, Anlagenmechanik/SHK, Elektrotechnik, Tischlerei, Maler, Friseur sowie Wirtschaft & Verwaltung. 

Das Projekt bietet Schüler*innen der 8. Klasse einen praxisnahen Einblick in die einzelnen Ausbildungsberufe im Handwerk. „In den einzelnen Werkstätten bearbeiten die Jugendlichen sogenannte Kundenaufträge, sodass sie am Ende wirklich ein fertiges Werkstück in den Händen halten können.  Sie lernen den Handwerksberuf praktisch kennen und wer weiß, vielleicht kehren einige von ihnen später auch als Auszubildende zu uns zurück“, so Jacqueline Sylvester-Meergans, Projektleiterin der Berufsorientierung. 

Im Februar 2021 kommen Schüler*innen noch einmal für eine Werkstattwoche in das Berufsbildungszentrum und testen sich in zwei weiteren Berufen aus.Am Ende des Projektes erhalten sie ein Zertifikat über die ausgeführten Tätigkeiten in den jeweiligen Handwerk und ein Gefühl dafür, ob ihre Zukunft vielleicht  im Handwerk liegen kann. 

Das Projekt „Praxisorientierter Übergang Schule Ausbildung“ wird seit 2008 im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg umgesetzt. Es wird finanziert aus den Mitteln des Programmes „Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten (BOP)“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.