Robert und Maximilian Wille von der Tischlerei Frank Werner Rudolph aus Magdeburg haben als Meisterstücke jeweils eine Treppe angefertigt.
Anne-Kristin Gotot
Robert und Maximilian Wille von der Tischlerei Frank Werner Rudolph aus Magdeburg haben als Meisterstücke jeweils eine Treppe angefertigt.

Tischler stellen Meisterstücke aus

Meisterschüler präsentieren im Haus des Handwerks Abschlussarbeiten

Zwei hölzerne Treppen und eine große zweiflügelige Tür, die ins nichts führen, ein ovaler Schreibtisch neben einem elgant anmutenden Sideboard, eine Sekretär mit geheimnisvoller Verzierung und ein Bar in einem Schrank aus edlem, geräuchertem Holz: Meisterschüler aus dem Tischlerhandwerk haben im Juni im Haus des Handwerks in Magdeburg ihre Abschlussarbeiten präsentiert. 

Tischler Brüder Wille Treppen Meisterstücke 2022 Hochformat
Anne-Kristin Gotot

Neun Meister in spe absolvierten dafür zuletzt die Meistervorbereitung, im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg. Am Ende fertigten sie in nur 18 Arbeitstagen außergewöhnliche, individuelle und handwerklich aufwendige Objekte und Möbel. Mit diesen Meisterstücken bestritten Sie den praktischen Teil ihrer Prüfung.

Zwei, die es so weit gebracht haben sind Robert (24) und Maximilian (23) Wille von der Tischlerei Frank Werner Rudolph in Magdeburg. Zufrieden blickten die beiden auf ihre aufgestellten Treppen, deren Hauptaugenmerk die Krümmung ist.

Für die beiden angehenden Tischlermeister ist jetzt schon klar: Es soll in die Selbstständigkeit gehen.

Vom Betrieb des Vaters (Tischlerei Rudolph) wollen sie sich aber nicht abwenden.

Unter den zukünftigen Meistern made in Magdeburg ist auch Maik Peschke (36) aus Schönebeck. Der ehemalige Bauingenieurs-Student hatte schon immer ein Faible fürs Holz und wollte sich nach der Tischler-Lehre in Mecklenburg-Vorpommern und Magdeburg mit der Meisterausbildung in der Landeshauptstadt weiterentwickeln.

Den Prüfern präsentierte er einen Sekretär mit einem eingearbeiteten Notenschlüssel und ohne sichtbare Schrauben. Damit entwarf der Tischler nicht nur ein Möbelstück, sondern ein Gegenstand mit einer ganz besonderen Bedeutung: Der Notenschlüssel soll an einen verstorbenen Arbeitskollegen und Freund erinnern.

Drei Tage lang war die Ausstellung auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Etliche Interessenten nutzten die Möglichkeit und schauten sich die Möbelstücke an.

Tischler Maik Peschke Meisterstücke 2022 Hochformat
Anne-Kristin Gotot

Bereiten auch Sie sich auf die Meisterprüfung im Tischler-Handwerk vor, denn mit dem Meisterbrief eröffnen Sie sich vielfältige und zukunftssichere Karrierewege.

Erhöhen Sie Ihre Kompetenzen und sichern Sie sich als Meister Ihren beruflichen Erfolg in Führungspositionen. Schaffen Sie die Voraussetzung für mehr Erfolg und Zufriedenheit im Betrieb. Der Meisterbrief garantiert verlässliche Qualität - ein Siegel, auf das sich Ihre Kunden verlassen können. Jetzt auf www.bbz-bildung.de informieren!

Ihre Ansprechpartnerin zur Meisterausbildung:

Dagmar Herzberg
Weiterbildungsberaterin

Tel. 0391 6268-172
Fax 0391 6268-110
dherzberg--at--hwk-magdeburg.de