Umweltsiegel für Handwerksbetriebe

Mitteilung an die Medien

Handwerksbetriebe aus dem Kammerbezirk Magdeburg haben heute in Magdeburg das Umweltsiegel des Handwerks erhalten.

„Das Umweltsiegel ist ein wesentlicher Beitrag für einen eigenverantwortlichen betrieblichen Umweltschutz im sachsen-anhaltinischen Handwerk“, sagte Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Burghard Grupe. 

Staatssekretär Dr. Ralf-Peter Weber aus dem Ministerium Umwelt, Landwirtschaft und Energie würdigte in seinem Grußwort die Handwerkskammern und ihre Betriebe als engagierte Partner der Umweltallianz Sachsen-Anhalt, die mit ihren Aktivitäten und insbesondere mit dem Umweltsiegel maßgeblich zum Erfolg des Bündnisses beitragen.

 Das Umweltsiegel des Handwerks wurde an folgende Betriebe verliehen: 

Car Service Magdeburg GmbH, Magdeburg
Christian Rust Zahntechnik GmbH, Halberstadt
Fensterbau Bußmann KG, Salzwedel
Harzer Baumkuchen, Wernigerode
hf dental Henrik Fischer, Schönebeck
Lustinetz „Baden wie die Götter“ GmbH, Schönebeck
PeRoDent Zahntechnisches Labor, Wernigerode
Peter Ewert e. Kfm. Objekteinrichtungen, Genthin
Rad & Tat Blankenburg Zweiradmechanikermeister Ekkehard Lück, Blankenburg
reinEX Dienstleistungen GmbH, Magdeburg
Schubert Motors GmbH, Magdeburg
Torlit GmbH, Ilsenburg
Wäscherei Edelweiss Ordel OHG & Co., Burg 

Das Umweltsiegel ist ein durch die Handwerkskammern Magdeburg und Halle gefördertes Umweltzertifikat. Es bietet ein praktikables und maßgeschneidertes Angebot für Handwerksbetriebe, die ihre Umweltauswirkungen analysieren und diesbezügliche Schwachstellen beseitigen wollen. Das Umweltsiegel wurde seit dem Jahr 2001 im Kammerbezirk Magdeburg 119 Mal vergeben und berechtigt zur Mitgliedschaft in der Umweltallianz Sachsen-Anhalt, in der sich Landesregierung und Wirtschaft zusammengeschlossen haben, um den betrieblichen Umweltschutz zu verbessern und Verwaltungsverfahren zu vereinfachen. 

Die Übergabe der Umweltsiegel erfolgte im Rahmen des Energie- und Umwelttages der Handwerkskammer, der Betriebe anhand von Praxisbeispielen über Möglichkeiten des betrieblichen Energiemanagements, über Entwicklungstendenzen und über Fördermöglichkeiten informierte. 

Bildunterschrift: Übergabe der Umweltsiegel am 1. März in Magdeburg.
Foto: Handwerkskammer Magdeburg