Coronavirus und Kurzarbeit
Sonja Birkelbach - stock.adobe.com

Verlängerung der Regelungen zum Kurzarbeitergeld

Veröffentlichung im Bundesanzeiger erfolgt

Die Änderungen des Kurzarbeitergeldverlängerungsgesetzes wurden am 25. März 2022 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

Damit werden folgende Regelungen bis zum 30. Juni 2022 verlängert:

  • Anrechnungsfreiheit von Entgelt aus während der Kurzarbeit aufgenommenen Minijobs,

  • erhöhtes Kurzarbeitergeld bei längerer Bezugsdauer,
  • verringertes Mindesterfordernis von 10 % als Voraussetzung für die Gewährung von Kurzarbeitergeld,

  • Verzicht auf den Aufbau von Minusstunden als Voraussetzung für die Gewährung von Kurzarbeitergeld,

  • Ausweitung der maximalen Bezugsdauer auf bis zu 28 Monate, längstens bis zum 30. Juni 2022 rückwirkend zum 1. März 2022,

  • Einführung einer Verordnungsermächtigung, die die Bundesregierung bis zum 30. September 2022 zur Verlängerung dieser Regelungen ermächtigt.