Studenten im BBZ
Handwerkskammer Magdeburg

Vom Hörsaal ins Handwerk

Bereits seit 2013 existiert die Kooperation mit dem Lehrstuhl für Technische Bildung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und dem Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Magdeburg. Studierende des Bachelor-Studiengangs „Lehramt an Sekundarschulen und Gymnasien“ mit dem Erstfach Technik lernen während ihres 2. Semesters in insgesamt 36 Stunden werkstattpraktischer Arbeit Verfahrenstechniken der Metall- und Holzbearbeitung kennen.

Gerade fand der 7. Durchgang mit neun Teilnehmern, darunter drei Frauen, statt. Projektziel war die Herstellung eines Holzkoffers mit Scharnieren aus Metall.

„Vor allem im Bereich Holz ist es für die Studierenden mitunter die einzige Möglichkeit, im Studium praktisch tätig zu werden. Aus unserer Sicht ist das für einen Techniklehrer unerlässlich.

Wir freuen uns, dass das Angebot gut angenommen wird. Die Teilnehmer waren begeistert - nicht nur von der praktischen Arbeit, sondern auch von dem Ergebnis“, so die Leiterin des Berufsbildungszentrums, Viola Keuters.

Die Studenten stimmten zu. „Meine Schüler sollen später anschaulich lernen, wie Dinge und Abläufe funktionieren“, sagte Studentin Johanna Sophia Schüller aus Aken. „Ich möchte meinen Schülern nicht nur Theorie vorplappern. Der Technikbereich ist abwechslungsreich“, so Alena Sophie Lemme aus Osterburg. AKG

Christin Weidemeier

Tel. 0391 6268-112
Fax 0391 6268-160
cweidemeier--at--hwk-magdeburg.de