Handwerkskammer Magdeburg

Tischlerei Timme hilft in Tansania

Seit 28 Jahren unterstützt die Bau- & Möbeltischlerei und Glaserei Timme aus Eilsleben ein Diakoniezentrum in Tansania.

Ein zünftiges deutsches Richtfest haben die Bewohner des kleinen Dorfes Tandala in Tansania noch nie gefeiert. Am 13. März war es aber soweit, eine neue Tischlerwerkstatt im Diakoniezentrum wurde mit einem Richtkranz, Richtspruch und dem Durchtrennen eines roten Bandes eingeweiht.

Bei der Eröffnungszeremonie war auch Tischlermeister Christoph Timme (44) aus Eilsleben als Ehrengast anwesend. Seine Familie, allen voran sein Vater Rüdiger Timme (74), hat schon seit 1987 enge Kontakte nach Tansania. Dort haben die Timmes gemeinsam mit zahlreichen Sponsoren und Lieferanten im Laufe der Jahre Beeindruckendes geleistet.

Ab 1989 wurden in Tandala ein Diakoniezentrum und eine dazugehörige Tischlerwerkstatt errichtet. Dank vieler Spenden wurde 2002 eine komplette Grundausstattung für die Tischlerei nach Tansania transportiert und vor Ort durch Rüdiger Timme und dessen Kollegen aufgebaut. In den Folgejahren wurden die Maschinen weiter ergänzt. In der 50 qm großen Werkstatt erlernten zum Teil körperbehinderte Tischler das Bauen von Fenstern, Türen und Möbeln sowie das Drechseln. Auch Lehrlinge wurden ausgebildet. Der Leiter der Werkstatt, der gehörlose Asifiwe Kyando, besuchte Deutschland regelmäßig und lernte u. a. das Schmiedehandwerk und Tischleraufgaben.

Im Laufe der Jahre stellte sich heraus, dass die Werkstatt zu klein geworden war und den gestiegenen Anforderungen nicht mehr entsprach. 2010 begannen Christoph Timme und Asifiwe Kyando deshalb in Eilsleben mit der Planung eines neuen, größeren Werkstattgebäudes. Zwei Jahre später folgte der erste Spatentisch. Seitdem war Timme jedes Jahr in Tandala, um sich den Baufortschritt anzusehen und mit voller Kraft zu unterstützen. „Der Bau der neuen 250 qm großen Werkstatt mit zwei Etagen war sehr aufwendig. Im Umkreis von 80 bis 100 Kilometern gibt es dort kein Gebäude, das in dieser Größe und für solche Anforderungen gebaut wurde“, berichtet der Tischler von den Bedingungen in Afrika.

Nachdem der Rohbau fertiggestellt war, wurde 2014 ein großer Container auf die Reise geschickt, in dem eine komplette Elektroanlage, Baumaterialien, Werkzeuge und Zubehör aber auch eine Schmiedeausrüstung und ein Traktor enthalten waren. Dieser wurde u.a. für den Transport der Maschinen vor Ort benötigt. „Ich möchte mich dafür ganz herzlich beim Schmied Christian Schneider aus Remkersleben und Elektrotechnik T. Schmidt GmbH aus Braunschweig für die geleistete Unterstützung bedanken“, drückt Timme seine Wertschätzung für die Kollegen aus.

Der Container wurde im Februar dieses Jahres mit vereinten Kräften ausgeladen. Auch Timme und sein Vater waren mit drei weiteren Fachleuten wieder vor Ort und unterstützten die fleißigen Helfer bei der Installation der Elektrik und dem Aufbau der Maschinen in den neuen Räumen. Die untere Etage, in der insgesamt 14 Tischlermaschinen stehen, ist komplett einsatzbereit. In der oberen Etage, die vor allem als Holzlager genutzt werden soll, müssen noch ein Büro und ein Holzgeländer fertiggestellt werden. Diese Arbeiten sollen noch 2015 abgeschlossen werden. (cr)

Kontakt:
Christoph Timme
Ostendstr. 2, 39365 Eilsleben
Tel. 039409 502
www.tischlerei-timme.de

(Veröffentlicht im "Handwerk in Sachsen-Anhalt", Ausgabe 08 vom 16.04.2015)