KFZ-Meister-Webbanner-1440x488
Handwerkskammer Magdeburg

Das fühlt sich richtig an

Für die Meisterausbildung in seinem Traumberuf hat Rico Schwandt viel investiert und alles gegeben.

ür Rico Schwandt aus Aschersleben war der Einstieg ins Kraftfahrzeughandwerk ein Befreiungsschlag. Schule war nie so sein Ding. In der Ausbildung blühte er auf, konnte sich endlich nur noch mit dem beschäftigen, was ihn interessierte: die Kfz-Technik. Im Betrieb seines Stiefvaters, der dann sein Lehrbetrieb wurde, war er quasi damit aufgewachsen. Sein eigenes Motorrad hatte er schon zu Schulzeiten mehr repariert als gefahren. Und auch das Schulpraktikum in einem Autohaus
estätigte, wo Rico Schwandt hingehört.

Schon bei den Überbetrieblichen Lehrunterweisungen im Bildungs- und Technologiezentrum des Kfz-Gewerbes in Möckern liebäugelte er mit der Meisterschule. „Nach der Gesellenprüfung stand für mich fest: Das fühlt sich richtig an, das war nicht meine letzte Prüfung“, berichtet Rico Schwandt. Ein halbes Jahr später saß er wieder im BTZ, mit 20 Jahren so ziemlich der jüngste Meisteranwärter in seiner Klasse.

Rico Schwandt zog durch, die Meisterausbildung hatte oberste Priorität. Er ordnete alles andere unter, fuhr jedes Wochenende 180 Kilometer, fehlte nicht eine Stunde, gab seine Ersparnisse aus. „Ich war sehr motiviert, meine Kenntnisse zu erweitern. Ich mache Dinge entweder richtig oder gar nicht. Ich würde es heute wieder so machen“, sagt der, der am Ende als Jahrgangsbester nach Hause ging.

Jetzt, mit fast 24, will er Berufserfahrung sammeln. Wo genau, wird sich noch zeigen. Die Kfz-Branche ist in Bewegung. „Wenn sich die nächsten 20 Jahre so entwickeln wie die vergangenen 20, wird es interessant und kompliziert“, schätzt der junge Fachmann ein, der dreckige Autos partout nicht leiden kann. Rico Schwandt sagt: „Ich bin gespannt, welches Antriebskonzept sich in der Zukunft durchsetzen wird. Doch egal ob Verbrenner, Wasserstoff - oder Elektroauto, man wird gut dranbleiben müssen, um ständig über das notwendige Wissen zu verfügen.“

Informationen zur Kfz-Meisterausbildung:
 btz-moeckern.de
Beratung zur Meisterausbildung:
 Weiterbildungsberatung im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer
 Tel. 0391 6262172
E-Mail dherzberg@bbz-bildung.de
www.bbz-bildung.de

Dagmar Herzberg
Weiterbildungsberaterin

Tel. 0391 6268-172
Fax 0391 6268-110
dherzberg--at--hwk-magdeburg.de