Digitalisierung und IT-Sicherheit

Themen wie die vernetzte Produktion, das Internet der Dinge oder aber die Veränderung zur Arbeit treffen Unternehmen wie Gesellschaft in allen Bereichen – Digitalisiert wird ohne Ausnahme. Wer erfolgreich sein will, muss umdenken und die Chancen der Digitalisierung nutzen.

Kann mein jetziges Geschäftsmodell noch bestehen, lässt es sich durch digitale Kanäle zum Kunden erweitern, kann ich den Kunden mit der Fertigung im Unternehmen verbinden oder muss ich gar über ein völlig neues digitales Geschäftsmodell nachdenken? Das sind Fragen, die sich jeder Unternehmer stellen sollte. Auch wie ein Unternehmen digital zu führen ist und wie Mitarbeiter in Sachen Digitalisierung qualifiziert werden müssen, sind wichtige Faktoren.

Links:

Kompetenzzentrum Digitales Handwerk
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen
Partnernetzwerk Wirtschaft 4.0 Sachsen-Anhalt
Digitale Erfolgsgeschichten aus Sachsen-Anhalt
IT-Sicherheit im Handwerk
Initiative "IT-Sicherheit in der Wirtschaft"
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
Landesbeauftragter - Datenschutz Sachsen-Anhalt
Förderprogramm go-digital
tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH



Karsten Gäde
Betriebswirtschaftlicher Berater

Tel. 0391 6268-212
Fax 0391 6268-110
kgaede--at--hwk-magdeburg.de

BMWi_ab 2014
 
Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung

Transferpartner Digitales Handwerk



Partnernetzwerk_Wirtschaft 4.0 Sachsen-Anhalt



Sicherheitstool Mittelstand (SiToM)

Mit dem Sicherheitstool Mittelstand (SiToM) unter www.sitom.de können Unternehmen kostenfrei eine Analyse des eigenen IT-Sicherheitsniveaus durchführen.

Die ständig zunehmende Digitalisierung von Abläufen bzw. Prozessen im Unternehmensalltag stellt insbesondere die kleinen und mittleren Unternehmen sowie Handwerksbetriebe vor eine große Herausforderung. Der Einsatz von entsprechenden IKT-Anwendungen ist hier oft Segen und Fluch zugleich. Zum einen können die digitalisierten Abläufe ein entscheidender Wettbewerbsvorteil sein. Zum anderen begeben sich die Unternehmen auch in eine gewisse Abhängigkeit funktionierender Systeme sowie einer stabilen IT-Infrastruktur. Genau hier setzt das Sicherheitstool Mittelstand an. Das kostenfreie Online-Angebot erlaubt mit einem geringen zeitlichen Aufwand die Ermittlung des vorhandenen IT-Sicherheitsniveaus und das Erkennen von Risiken sowie Schwachstellen, was so die Basis zur Verbesserung von IT-Sicherheit und Datenschutz schafft.

Das Sicherheitstool Mittelstand wurde im Rahmen der Förderinitiative „Mittelstand 4.0-Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ für den Mittelstand und das Handwerk in Anlehnung an die Empfehlungen zum IT-Grundschutz des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erarbeitet. Das Tool ist branchenübergreifend auf die speziellen Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen ausgerichtet und deckt auch die aktuellen Themen der IT-Sicherheit in Produktionsprozessen ab.

Das Tool erlaubt die Ermittlung des aktuellen IT-Sicherheits- und Datenschutzzustands gegliedert nach Themenkomplexen, wobei ein Assistent die Bearbeitung der einzelnen Abschnitte unterstützt. Es erfolgt eine Echtzeitauswertung durch eine grafische Darstellung im Spinnennetz-Diagramm und der Bearbeitungszustand kann zu jedem Zeitpunkt in einer separaten Datei gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden. Die Ergebnisse können zusammen mit einer Liste möglicher Maßnahmen in Form einer Checkliste zur Verbesserung des Sicherheitsniveaus ausgegeben werden.

Wettbewerb "Digitale Erfolgsgeschichten"

Die Wirtschaftskammern in Sachsen-Anhalt loben seit 2017 den Wettbewerb „Digitale Erfolgsgeschichten “ aus. Vom Start-up bis zum Traditionsbetrieb kann jedes Unternehmen mit bis zu 500 Beschäftigten teilnehmen und seine Erfolgsgeschichte erzählen. Die drei besten Geschichten werden mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 9.000 Euro prämiert.

Mit diesem Wettbewerb wollen die Handwerkskammern sowie Industrie- und Handelskammern des Landes Sachsen-Anhalts digitale Vorreiter aus allen Branchen präsentieren. Im Vordergrund sollen Unternehmer stehen, die ihre „Digitalisierungsgeschichte“ erzählen –  denn letztlich sind es immer Menschen, die solche Prozesse voranbringen. Welche Erfahrungen haben sie mit der Digitalisierung im Unternehmen gemacht? Was hat es dem Unternehmen, den Mitarbeitern und vor allem den Kunden gebracht?  

Viele Betriebe haben bereits umfangreiche und zumeist positive Erfahrungen gesammelt. Gleichzeitig sollen damit andere Unternehmen ermutigt werden, in gleicher oder ähnlicher Weise „digitaler“ zu werden. 

 

Digitalisierungscheck

Der Digitalisierungscheck ist ein online basiertes Instrument, das Handwerksbetrieben nach Ausfüllen eines Fragebogens Auskunft über den Grad der Digitalisierung in ihrem Unternehmen und dessen Weiterentwicklungspotentiale geben soll. Grundsätzlich ist auch ein Selbsttest seitens des Unternehmens möglich, allerdings wird die gemeinsame Bearbeitung zusammen mit einem Berater aus der Handwerksorganisation empfohlen.

Der Digitalisierungscheck kann zur Gesprächsvorbereitung ausgedruckt werden, die Analyse- und Hinweisfunktionen stehen jedoch nur in der online-Version zur Verfügung.

https://bedarfsanalyse-handwerk.de/