Handwerker-Song Benoby 2021 1400x600
handwerk.de

Der Song fürs Handwerk: "Was für immer bleibt"

Newcomer Benoby singt über das Handwerk - jetzt reinhören!

„Was für immer bleibt“ ist eine musikalische Hommage an das deutsche Handwerk. Nach seinem erfolgreichen Debüt-Album „BENOBY“ und der Single „Zwei Herzen – Dwa Serca“ widmet der aufstrebende Künstler seinen neuen Song den 5,6 Millionen Handwerkerinnen und Handwerkern, die tagtäglich einen unverzichtbaren Beitrag für unser Leben leisten.

Benoby selbst ist zwar kein Handwerker, weiß aber als ausgebildeter Physiotherapeut, was es bedeutet, mit seinen eigenen Händen zuarbeiten. Nachdem der Unterhaltungsbereich durch die Coronapandemie stillstand, eröffnete Benoby eine eigene Physiotherapiepraxis. „So konnte ich selbst wieder jeden Tag das gute Gefühl erleben, mit meinen eigenen Händen einen wichtigen Beitrag zu leisten – genau wie viele Handwerkerinnen und Handwerker.“

Der Songtext handelt von eben diesem guten Gefühl, mit den eigenen Händen etwas zu schaffen. Seine eigenen Träume umzusetzen und ein wichtiges Stück Zukunft selbst zu gestalten. Geschrieben haben den Text der Erfolgsproduzent Nico Rebscher (Nico Santos „Rooftop“, Zoe Wees „Girls Like Us“, Alice Merton „No Roots“ u.v.m.) und der mehrfache GEMA-Autorenpreisgewinner Sera Finale.

lérot

Vom Maurer bis zum Zweiradmechaniker - so vielfältig die einzelnen Handwerker und Handwerkerinnen und ihre Gewerke auch sind, sie alle sind durch dieses gemeinsame Lebensgefühl miteinander verbunden: Sie identifizieren sich mit dem, was sie tun. Sie wollen anpacken, mitgestalten und etwas bewegen, sind geerdet, erfüllt und stolz. 

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.


„Was für immer bleibt“ ist eine Hommage an alle Handwerkerinnen und Handwerker. Und an das, was sie Tag für Tag leisten.

Für Betriebe

Der Song kann bei jedem Anlass abgespielt und vorgeführt werden – via YouTube oder Streaming-Plattform wie Spotify, Apple Music, Deezer, Napster, Amazon Music und weiteren . Das Video kann per Embed-Code auf Webseiten und in sozialen Medien eingebunden werden.

Im Werbeportal des Handwerks stehen außerdem ein Videokonfigurator und Material mit Auszügen des Songs bereit – z. B. für Telefonwarteschleifen oder Klingeltöne.