V. l. n. r.: Harriet Krzyzowski von der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt, Dorit Zieler von der Handwerkskammer Magdeburg, Matthias Goldschmidt und Michael Müller von der Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt und Dörte Werner von der IHK Magdeburg.
Handwerkskammer Magdeburg
V. l. n. r.: Harriet Krzyzowski von der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt, Dorit Zieler von der Handwerkskammer Magdeburg, Matthias Goldschmidt und Michael Müller von der Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt und Dörte Werner von der IHK Magdeburg.

Fragen und Antworten zur Unternehmensgründung

Aus dem Volksstimme-Telefonforum im Rahmen der Gründerwoche 2019

Im Rahmen der Gründerwoche Deutschland 2019 gaben beim Volksstimme-Telefonforum am 19. November Michael Müller von der Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt, Harriet Krzyzowski von der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt, Dorit Zieler von der Handwerkskammer Magdeburg und Dörte Werner, IHK Magdeburg Auskunft zu Fragen der Unternehmensgründung.

Ich will mich mit einer Produktidee selbstständig machen und eine Firma gründen. Wohin kann ich mich wenden?

Prüfen Sie zunächst, welche Kammer (Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer) die richtige für Ihre Geschäftsidee ist. Dort können Sie eine kostenfreie Anfrage stellen und erhalten umfangreiche Informationen und ein Einstiegsgespräch. Außerdem veranstalten die Kammern verschiedene Infoveranstaltungen und Beratersprechtage an. Für die Finanzierung ihrer Gründung können Sie von der Kammer auch ein Empfehlungsschreiben für eine Hausbank erhalten.

Ich bin überzeugt, dass meine Geschäftsidee funktionieren wird, brauche für den Start aber eine Finanzierungshilfe. Welche Möglichkeiten gibt es dafür?

Haben Sie bereits eine Hausbank, sprechen Sie mit dieser über die benötigte Finanzierung für Ihr Gründungsvorhaben. Sie holt bei Bedarf auch weitere Finanzierungspartner an Bord, zum Beispiel wenn Sie nicht über ausreichend Sicherheiten für einen Kredit verfügen. In diesem Fall kann die Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt (BB)  bis zu 80 Prozent des Ausfallrisikos für die Hausbank übernehmen. Bürgschaften sind vollwertige Kreditsicherheiten. Sie können sich auch zuerst direkt an die BB wenden. Sofern Ihr Kreditbedarf maximal 150.000 Euro beträgt, kann die BB anstatt der Haubank die Erstprüfung Ihres Gründerkonzepts übernehmen. Die BB-Mitarbeiter erarbeiten dann auch gemeinsam mit Ihnen eine grobe, unverbindliche Finanzierungsstruktur, wobei zum Beispiel auch Fördermittel berücksichtigt werden. Bei positiver Prüfung Ihres Vorhabens erhalten Sie von der BB eine Bürgschaftszusage, die Ihnen als Türöffner zu einer Bank hilft.

Wenn Sie sich erst einmal unverbindlich im Internet informieren wollen, können Sie auch das neue Finanzierungsportal der Bürgschaftsbanken nutzen:

finanzierungsportal.ermoeglicher.de

Ich möchte mich erst einmal im Internet über Finanzierungsmöglichkeiten für mein StartUp informieren, bin aber von den unzähligen Online-Angeboten überfordert. Wo kann ich unverbindlich und trotzdem seriös und relativ konkret Informationen einholen?

Im Finanzierungsportal der Deutschen Bürgschaftsbanken www.finanzierungsportal.ermoeglicher.de können Sie online eine unverbindliche (anonyme) Anfrage stellen, die unter Angabe Ihres Gründungsstandortes direkt an die BB Ihres Bundeslandes geleitet wird. Sie müssen nur wenige wesentliche Angaben zu Ihrem Finanzierungsvorhaben  und Ihrem gesamten Investitionsbedarf machen. Die BB prüft kurzfristig die generelle Machbarkeit Ihres Vorhabens, schlägt eine Strukturierung der benötigten Finanzierung vor und holt Finanzierungsangebote von bis zu drei Banken ein. Über die Auswahl dieser Banken entscheiden Sie als Unternehmer selbst.

Ich war eine Zeitlang arbeitslos und will jetzt eine Firma gründen. Mehrere Banken haben meine Gründungsfinanzierung wegen zu wenig Eigenkapital und Sicherheiten abgelehnt. Gibt es noch andere Möglichkeiten? Mein Investitionsbedarf beträgt nur rund 50.000 Euro.

Dafür kommt möglicherweise der Mikromezzaninfonds-Deutschland in Frage. Aus ihm können Sie als Starthilfe eigenkapitalähnliches Beteiligungskapital bis zu 150.000 Euro erhalten, sofern Ihre Geschäftsidee tragfähig ist. Die Prüfung und Bearbeitung übernimmt die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) Sachsen-Anhalt, ein Schwesterinstitut der BB.

Weil ich nur sehr wenig Eigenkapital in meine Gründung einbringen und keine Sicherheiten für einen Kredit vorweisen kann, wurde mir eine Fremdbeteiligung an meinem StartUp empfohlen. Ich möchte aber nicht an Kontrolle über meine Firma einbüßen.

Die MBG Sachsen-Anhalt übernimmt stille Beteiligungen zwischen 25.000 und in der Regel 1.000.000 Euro, wobei der Unternehmer immer Herr im eigenen Hause bleibt und nicht in sein Tagesgeschäft hineingeredet wird. Als Gründer können Sie mit diesem zusätzlichen Startkapital Investitionen finanzieren. Die Höhe des Beteiligungskapitals richtet sich nach Ihrem eingebrachten Eigenkapital. Die Laufzeit beträgt in der Regel zehn Jahre. Der Vorteil: In den ersten sieben Jahren muss nicht getilgt werden, damit haben Sie einen größeren Liquiditätsspielraum. Weil das langfristig bereitgestellte Beteiligungskapital in der Bilanz wie Eigenkapital bewertet wird, verbessern sich Bonität und Rating Ihrer Firma.

In einigen Fällen ist auch eine offene Beteiligung denkbar, bei der Sie im Unterschied zur stillen Beteiligung Gesellschafteranteile an die MBG abgeben. 

Was kosten Bürgschaften und Beteiligungen?

Das einmalige Bearbeitungsentgelt bei erteilter Bürgschaft beträgt zwischen 0,5 und 1,5 Prozent des besicherten Kreditbetrags, die jährliche Bürgschaftsprovision 1,0 bis 1,25 Prozent. Das Beteiligungsentgelt hat einen bonitätsabhängigen festen und einen gewinnabhängigen Bestandteil, hinzu kommt ebenfalls ein Bearbeitungsentgelt. Das rechnet sich für Unternehmer, denn dafür schultern BB und MBG das Risiko Ihres Unternehmens und Sie behalten Ihre Sicherheiten, die Sie sonst stellen müssten, für eine eventuelle weitere Fremdkapitalaufnahme. Zudem verbessern Bürgschaften und Beteiligungen die Konditionen für die Gesamtfinanzierung Ihres Vorhabens durch die Hausbank.

Als Selbsthilfeeinrichtungen der Wirtschaft für den Mittelstand mit einem Förderauftrag begleiten wir Unternehmen vom ersten Schritt an und auch in möglichen Schwächephasen, wenn es mal nicht so gut läuft. Inzwischen gehen BB und MBG jedes dritte Engagement bei Unternehmensgründungen bzw. einer Gründung im Rahmen einer Unternehmensnachfolge ein.

Wer entscheidet über eine Bürgschaft- oder Beteiligungszusage?

Die Mitarbeiter von BB und MBG prüfen mit ihrer Expertise, ob das Gründungsvorhaben wirtschaftlich tragfähig ist. Zur Markt- und Branchenentwicklung holen sie außerdem die fachliche Beurteilung der Kammern und teilweise der Branchenverbände ein. Die Entscheidung über ein Engagement fällt dann im Bewilligungsausschuss der BB bzw. im Beteiligungsausschuss der MBG, in beiden Gremien sind u. a. IHK und Handwerkskammer sowie Banken vertreten. BB und MBG begleiten mit ihrem Partnernetzwerk Gründungswillige und Unternehmer von der ersten Stunde an über das weitere Firmenwachstum bis zu einer möglichen Nachfolgeregelung.

Ansprechpartner:

Handwerkskammer Magdeburg, Tel. 0391 6268-276

Industrie- und Handelskammer Magdeburg, Tel. 0391 5693-198,  www.magdeburg.ihk.de

Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt; Tel. Telefon 0391 73752-90,  www.bb-mbg.de

Dorit Zieler
Abteilungsleiterin Betriebsberatung/Unternehmensförderung

Tel. 0391 6268-276
Fax 0391 6268-110
dzieler--at--hwk-magdeburg.de