Stabkirche Stiege Webbanner 2022
Stabkirche Stiege e.V.

Kirchen-Umzug in Stiege geglückt

Handwerker setzen erfolgreiche 117 Jahre altes Denkmal um

Die Stabkirche Stiege hat ihren neuen Platz bezogen und wurde vor Kurzem feierlich im Beisein der Förderer, Institutionen und der am Bau beteiligten
Betriebe eingeweiht – zum zweiten Mal. Denn das 117 Jahre alte in Holzbautechnik errichtete Bauwerk hat eine aufregende Geschichte zu erzählen.

Ursprünglich als Kapelle für eine Lungenheilstätte errichtet, blieb dieser bundesweit einzigartige Sakralbau im norwegischen Drachenstil nach dem Verkauf des Klinikums lange ungenutzt und fiel Vandalismus zum Opfer. Um den Bau vor der Zerstörung zu bewahren und ihm neues Leben einzuhauchen,
entschloss sich der 2014 gegründete Verein "Stabkirche Stiege e. V.", das Gebäude zu "translozieren", also zu versetzen.

Stabkirche Stiege Innen 2022
Stabkirche Stiege e.V.

Nachdem der Verein ein Grundstück im Ortsteil Stiege zur Verfügung gestellt bekam, war der erste Schritt getan.

Mit mehr als 1,2 Millionen Euro aus Förderprogrammen, dem Engagement mehrerer Stiftungen, aber unter anderem auch vielen Spenden konnte das Mammutprojekt für Handwerker verschiedenster Gewerke im Zeitraum 2020 bis 2022 endlich angeschoben, umgesetzt und die Kirche am neuen Standort komplett restauriert werden.

Das Unikat in der Denkmallandschaft Sachsen-Anhalts soll nun ein Bildungs- und Kulturzentrum werden. (DT)