Instructor showing trainee how to use sawing machine Schlagwort(e): workshop, carpentry, woman, man, team, worker, working, education, teaching, trainee, apprenticeship, handicraft, craftsmanship, craftsman, construction, training, trainer, instructor, teacher, teaching, adults, caucasian, european, indoors, people, overalls, machines, workbench, carpenter, woodworking, job, occupation, professional, safety, security glasses, protection, equipment, wood plank, sawing machine, saw, gloves, workshop, carpentry, woman, man, team, worker, working, education, teaching, trainee, apprenticeship, handicraft, craftsmanship, craftsman, construction, training, trainer, instructor, teacher, adults, caucasian, european, indoors, people, overalls, machines, workbench, carpenter, woodworking, job, occupation, professional, safety, security glasses, protection, equipment, wood plank, sawing machine, saw, gloves
goodluz - Fotolia

Krisen-Hilfe in der Ausbildung

Ihr Auszubildender hat Probleme in der Schule und zeigt zu wenig Motivation? Hier unterstützt das Programm "Zukunftschance Assistierte Ausbildung".

Während der Ausbildung zeigen sich bei manchen Auszubildenden kleinere oder größere Herausforderungen. Probleme in der Berufsschule, mit der Motivation und Zuverlässigkeit oder im privaten Bereich können dazu führen, dass das Ausbildungsverhältnis bedroht ist.

In Handwerksunternehmen fehlen aber häufig die personellen und zeitlichen Ressourcen, um die Jugendlichen neben der fachlichen Ausbildung ausreichend zu unterstützen. Zusätzlich verschärfen Belastungen durch die Corona-Pandemie wie Distanzunterricht in den Berufsschulen oder der Wegfall von Kursen der Überbetrieblichen Lehrunterweisung die Situation.

Entlastung genau an dieser Stelle bietet das Landesprogramm „Zukunftschance assistierte Ausbildung“ (ZaA). Die betriebliche Berufsausbildung wird durch umfassende Unterstützungsangebote eines regionalen ZaA-Projektträgers ergänzt.

Das Angebot umfasst:

  • Austausch- und Lernangebote sowie
  • eine intensive sozialpädagogische Begleitung

„Der Betrieb erhält einen starken Partner an die Seite, der in vielen Belangen unterstützen kann“, weiß Julia Möws, Kammerkoordinatorin für das Projekt „Zukunftschance assistierte Ausbildung“ bei der Handwerkskammer Magdeburg. „Das umfassende Beratungs- und Unterstützungsangebot wird dabei individuell und flexibel an die Bedürfnisse der Jugendlichen und die Voraussetzungen der Betriebe angepasst. So profitieren beide Ausbildungspartner von dem Angebot und Ausbildung wird dort gefördert, wo sie stattfindet: in den Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes“, so Möws weiter.

Gefördert werden:

  • förderungsbedürftige Jugendliche unter 25 Jahren, die keinen Berufsabschluss haben und grundsätzlich ausbildungsreif sind und ihren Wohnsitz in Sachsen-Anhalt haben
  • Unternehmen, die bereit sind, förderbedürftige Jugendliche in betriebliche Ausbildung zu übernehmen bzw. einen Teilnehmer in betriebliche Ausbildung übernommen haben.

ZaA verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz. „Er sieht die Ausbildungsvorbereitung, die Begleitung der Berufsausbildung bis zum erfolgreichen Abschluss und die nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt vor“, erklärt Julia Möws.

Die Kammerkoordinierung „Zukunftschance assistierte Ausbildung“ wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert und ist ein Projekt innerhalb des gemeinsamen Landesprogramms „Zukunftschance assistierte Ausbildung“ des Landes Sachsen-Anhalt, der Bundesagentur für Arbeit und der Jobcenter.

Julia Möws
Kammerkoordinatorin "Zukunftschance assistierte Ausbildung"

Tel. 0391 6268-220
Fax 0391 6268-110
jmoews--at--hwk-magdeburg.de