Max Häußler ist der beste Nachwuchs-Elektroniker Sachsen-Anhalts 2019.
Jessica Franke
Max Häußler ist der beste Nachwuchs-Elektroniker Sachsen-Anhalts 2019.

PLW Landessieger Max Häußler im Interview

Wir gratulieren ganz herzlich Max Häußler, Elektroniker mit der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik aus dem Ausbildungsbetrieb Frank Dreßler & Detlef Anklam, zum Landessieger der Handwerkskammer Magdeburg im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2019! Wir hatten ein paar Fragen an unseren Landessieger.

Was ist das Besondere am Beruf des Elektronikers?

Eindeutig die Vielfältigkeit der Arbeit! Durch die schnell voranschreitende Entwicklung in unserer Branche (E-Auto, IT-Infrastruktur, Netzkonzepte) ist gut geschultes Elektropersonal existenziell notwendig. Von handwerklicher Schwerstarbeit über räumliche Vorstellungskraft bis hin zu innovativen Wissen ist alles erforderlich. Kein Tag ist vollkommen planbar und wie jeder andere. Mich reizt besonders, dass man sehr häufig vor Herausforderungen und Problemstellungen steht, die es selbstständig oder als Team zu lösen geht. Die Kommunikationsfähigkeit ist sehr wichtig, da man jeden Tag mit anderen Charakteren zu tun hat, sei es der Kunde, Kollege, Lieferant, Planer oder Handwerker aus einem anderem Beruf.

Welche Eigenschaften braucht man, um PLW-Sieger zu werden?

Die wichtigste Eigenschaft ist das allgemeine Interesse am Beruf bzw. an der ausgeübten Tätigkeit. Gute Mathematik sowie Physik Kenntnisse, logisches und visuelles Denkvermögen, IT-Verständnis und Sprachbeherrschung sind grundlegende Voraussetzungen für den Beruf.  Des Weiteren sollte man sich während der Ausbildungszeit so viel Wissen wie möglich von verschiedenen Kollegen aneignen um daraus die eigenen Schlüsse zu ziehen. Teamfähigkeit, Zielstrebigkeit und Belastbarkeit sind weitere wichtige Faktoren. Wichtig hierbei noch zu nennen ist der Ausbildungsbetrieb. Dieser sollte breit aufgestellt sein und sich in allen Belagen um seine Azubis kümmern.

Für meine berufliche Zukunft wünsche ich mir...

... als erstes das Bestehen, der bald anstehenden letzten Meisterprüfungen. Allgemein würde ich mir wünschen, dass das Handwerk in der breiten Öffentlichkeit wieder mehr Ansehen und Anerkennung erhält. Vielen jungen Leuten ist die Vielfältigkeit und Notwendigkeit des Handwerks nicht bewusst und sie entscheiden sich dadurch gegen eine Ausbildung. Ich würde mir wünschen, dass ich in Zukunft einen kleinen Teil dazu beitragen kann, das Handwerk in der Nachwuchsförderung zu unterstützen.

Heike Müller
Sekretariat Bildung

Tel. 0391 6268-151
Fax 0391 6268-110
hmueller--at--hwk-magdeburg.de

Jedes Jahr nach den Berufsabschluss- und Gesellenprüfungen messen sich die Besten jedes Jahrgangs im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks. Die Sieger aus Sachsen-Anhalt werden in Köthen geehrt.

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2019