Modenschau im Rahmen des Sachsen-Anhalt-Tages 2019 in Quedlinburg
Kreishandwerkerschaft Harz-Bode
Modenschau im Rahmen des Sachsen-Anhalt-Tages 2019 in Quedlinburg

Sachsen-Anhalt-Tag 2019 in Quedlinburg

Regionale Handwerkermeile erntet Lob

Der Sachsen-Anhalt-Tag 2019 fand in Quedlinburg statt und war ein voller Erfolg. So sind sich Veranstalter und Besucher einig. Die Bemühungen um eine Handwerkermeile für das regionale Handwerk in Sachsen-Anhalt wurde mit vielen Besuchern und Lob belohnt. Auch weil es in der Geschichte des SAT erstmals gelungen ist, das Handwerk in einer Stand-Meile konzentriert darzustellen und die Stände untereinander auf ein Thema zu koordinieren: das Handwerk als Ganzes und untereinander Verwobenes, als Wirtschaftskraft und Ausbilder sowie als Garant für ehrenamtliches Wirken darzustellen.

Viele waren Gast auf der Handwerkermeile des Harzer Handwerks. Sie ließen sich von der Begeisterung der ehrenamtlichen Handwerker anstecken. Es waren insgesamt 15 Stände aufgebaut.

Als Höhepunkte zeigten an den Nachmittagen die Friseure ihre Kunst. Sie waren der Mittelpunkt der Meile. Die beiden Friseurbetriebe Salon i-Punkt und das Friseurstudio NANNETT aus Quedlinburg präsentierten mit Musik und professioneller Moderation auf der Bühne aktuelle Braut- und Festfrisuren.

Ein besonderes Highlight der Shows war die Präsentation durch Mister und Miss Sachsen-Anhalt 2018. Beide Modelle waren unter anderem Teil der Show vom Friseurstudio NANNETT aus Quedlinburg. Die Modelle aus beiden Friseurbetrieben wurden durch Braut- und Festmode aus dem Brautmodehaus GOLZE GLAMOURÖS aus Wernigerode unterstützt und vom Blumenhaus Giersch aus Quedlinburg mit dem entsprechenden Blumenarrangements ausgestattet.

Für das leibliche Wohl sorgte die  Fleischerinnung Harzland mit regionalen Köstlichkeiten, u.a. wurde die Harzer Pottsuse vorgestellt. Die Schornsteinfeger des Landesinnungsverbandes gaben etwas Glück mit auf den Weg. Die Kfz-Meister ermöglichten Einblicke in modernste Technik, und das SmartHome-Konzept life des Elektro-Handwerks überzeugte viele Interessenten. Nicht zu übersehen waren die Ausstellungstrucks der Maler- und Sanitärgewerke. Mit viel Geduld und Enthusiasmus waren die Vertreter dieser Gewerke dabei, dem Kunden das notwendige Wissen anschaulich und kurz zu erklären.

Am Kindertag war die Bauinnung (vertreten durch den Restaurator Lellau) mit besonderem Spielgerät vor Ort. Die Kraftfahrzeug-Innungen hatten sich mit dem Audi-Truck (Autohaus Quedac) und Skoda-Truck (Autohaus Jahnsmüller) sowie vielen besonderen und schönen Fahrzeugen rechts und links der Meile aufgestellt. Unterstützt wurden sie von den Bosch-Diensten Mechnik aus Ascherleben und Krug aus Thale. Das sehr alte Handwerk der Gerber wurde durch den Tierpräparator Köbe aus Breitungen vorgestellt. Er führte nicht vor wie man gerbt, sondern präsentierte die wunderbaren Ergebnisse, welche Zeugnis von Feingefühl, Sachverstand und Kunstfertigkeit gaben. Die Akademie Überlingen Blankenburg und die ems&medi-Z gemeinnützige GmbH aus Staßfurt rundeten das Angebot der Meile ab. Beide Betriebe engagieren sich im Projekt STABIL und stellten ihre Möglichkeiten vor, junge Leute in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren.

Es war eine gelungene Version der Imagewerbung Handwerk in unserer Harzer Region, denn es ist gelungen sich im regionalen Fokus der Öffentlichkeit zu vertiefen und zu festigen. Unter dem Dach der Kreishandwerkerschaft ist es gelungen in und mit den regionalen Innungen, den Landesinnungen und -verbänden sowie mit großer Unterstützung der Handwerkskammer Magdeburg das Handwerk als Wirtschaftsmacht zu präsentieren, den Zusammenhalt zwischen den Gewerken zu stärken und auszubauen.

Anja Gildemeister
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0391 6268-157
Fax 0391 6268-110
presse--at--hwk-magdeburg.de