Buchstabensalat
©blende11.photo - stock.adobe.com

Schriftlos? Nein danke!

Ausstellung zu Alphabetisierung und Grundbildung im Haus des Handwerks Magdeburg

Die Landesausstellung Alphabetisierung und Grundbildung Sachsen-Anhalt gastiert ab dem 30. April in der Handwerkskammer Magdeburg. Unter dem Titel "Schriftlos? Nein danke!" erzählt sie in einfacher Sprache die Geschichte des Herrn M., einem funktionalen Analphabeten, auf seinem Weg zum Lerner. Zudem enthält sie zahlreiche Informationen und Hinweise zu Hilfsangeboten und Ansprechpartnern zum Thema Alphabetisierung und Grundbildung in Sachsen-Anhalt.

Rund 7,5 Millionen Menschen in Deutschland sind funktionale Analphabeten. Sie erkennen einzelne Buchstaben und können ihren Namen und wenige Worte schreiben, einen längeren Text zu lesen und zu verstehen, ist ihnen aber nur schwer oder gänzlich unmöglich. Ein eigenverantwortliches Leben bleibt Betroffenen daher oftmals verwehrt.

Um dieses Thema in die weite Öffentlichkeit zu tragen, hat das Landesnetzwerk Alphabetisierung und Grundbildung eine Ausstellung konzipiert, die nun Sachsen-Anhalt-weit auf die Problematik und die Wichtigkeit der Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit aufmerksam machen soll.

Eine Vielzahl von Projekten und Initiativen ist landesweit tätig, um diesen Personenkreis in verschiedener Weise zu unterstützen und zu begleiten. Das Landesnetzwerk Alphabetisierung und Grundbildung Sachsen-Anhalt koordiniert diese Arbeit der einzelnen Initiativen. Zu ihnen gehören u.a. die Volkshochschulen und deren Landesverband sowie weitere Träger der Erwachsenenbildung.

Ansprechpartnerin:

Frau Dr. Reinhild Hugenroth (Projektleiterin)
Tel: 0391 – 56 28 54 71
E-Mail: info@alpha-netz-lsa.de
Website: www.alpha-netz-lsa.de

Öffnungszeiten:

Die Ausstellung im Foyer der Handwerkskammer (Haus des Handwerks, Gareisstraße 10, 39106 Magdeburg) ist vom 30. April bis zum 23. Juni 2019 montags bis donnerstags von 8 bis 16.30 Uhr sowie freitags von 8 bis 13 Uhr kostenfrei zu besichtigen.