Einbrecher mit Brechstange beim Versuch einzubrechen
Thomas Söllner - stock.adobe.com

10. Sicherheitstag Sachsen-Anhalt

Veranstaltung

Trends in Sachen Sicherheit

Einbruchsdelikte in den privaten Wohnraum - d. h. in Wohnungen, in Mehrfamilienhäuser und in Eigenheime - gehören zu den Straftaten, die die Privatsphäre der Bewohner besonders berühren. Damit sind nicht nur materielle Schäden wegen Diebstahls bzw. Zerstörung verbunden, sondern auch psychische Belastungen wie Unsicherheit und Angst.

Im Jahr 2018 stiegen die Fallzahlen beim Diebstahl in und aus Wohnungen in Sachsen-Anhalt im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 % auf 4.267 Fälle an. Laut der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) des Landes Sachsen-Anhalt stiegen im Jahr 2018 die Fallzahlen des Wohnungseinbruchdiebstahls im Vergleich zum Vorjahr um 3,9 % auf 2.821 Fälle an.

Grund dafür sind leider noch sehr oft unzureichende Fenster- und Türkonstruktionen und -sicherungen, die es Dieben und Einbrechern besonders leicht machen. Deshalb gründete die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit dem Innenministerium, dem Landeskriminalamt und dem Polizeirevier Magdeburg 2004 die Qualitätsgemeinschaft "Das sichere Haus". Seit nunmehr 15 Jahren existiert sie und hat sich inzwischen zum Arbeitskreis Einbruchschutz der Ingenieurkammer der Landes Sachsen-Anhalt entwickelt. Ebenso bemerkenswert ist, dass in diesem Jahr der 10. Sicherheitstag in Sachsen-Anhalt durch den Arbeitskreis durchgeführt wird.

In einem Forderungskatalog wurden Kriterien festgeschrieben, welche die Einbruchsicherheit von Gebäuden wesentlich erhöhen. Bei der Erfüllung dieser Anforderungen erhält der Eigentümer des Hauses eine Urkunde sowie eine Plakette, die deutlich sichtbar am Haus angebracht wird. Die Plakette signalisiert dem Einbrecher: dieses Objekt ist durch Sicherungstechnik geschützt. Damit kann auch die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf das Anliegen der QDSH gerichtet werden, dass die Bürger/-innen in Sachsen-Anhalt sicher leben sollen. Denn wenn die Plakette gesehen wird, tauscht man sich unter Nachbarn und Bekannten über das Thema Sicherheit aus.

Dass sich Einbruchschutz auszahlt, macht auch die seit Jahren steigende Anzahl der Wohnungseinbruchversuche sehr deutlich. So waren im Jahr 2018 laut PKS des Landes Sachsen-Anhalt bereits 44,5 % aller registrierten Fälle des Wohnungseinbruchdiebstahls Versuchshandlungen. Dies ist ein deutliches Indiz für die Wirksamkeit von verstärktem Einbruchschutz mittels verbauter Sicherungstechnik.

Auf dem 10. Sicherheitstag werden neben den grundlegenden Themen der Sicherungstechnik innovative Bereiche vorgestellt.

Den Ablauf der Veranstaltung finden Sie im beigfügten Dokument.

Anmeldung bis zum 02.10.2019 per Fax unter 0391/7399999 oder E-Mail kontakt@das-sichere-haus.de

Wann: 16.10.2019 um 09:30 Uhr bis 15:35 Uhr

Wo: Handwerkskammer Magdeburg (Veranstaltungssaal), Gareisstr. 10, 39106 Magdeburg

Veranstalter: Qualitätsgemeinschaft Das sichere Haus

Anfahrtsplan: